Song Lua Trio (VIE) Samstag 20 November Rotterdamm

Zea ist das Soloprojekt des friesischen Amsterdammer und WORM-Freund Arnold de Boer (Makkum, 1974). In mehr als zwanzig Jahren spielte Zea in vierzig Ländern auf sechs Kontinenten. Das Besondere ist, dass De Boer überall, wo er hingeht, oft auf Friesisch…

0
(0)

Zea ist das Soloprojekt des friesischen Amsterdammer und WORM-Freund Arnold de Boer (Makkum, 1974). In mehr als zwanzig Jahren spielte Zea in vierzig Ländern auf sechs Kontinenten. Das Besondere ist, dass De Boer überall, wo er hingeht, oft auf Friesisch singt. 2017 veröffentlichte De Boer in Zusammenarbeit mit dem niederländischen Label Subroutine ein friesisches Album, Moarn gean ik dea , mit dem er ein ganz neues Publikum erreichte, aber nicht nur in Friesland. Seine besondere Platte wurde bis nach Bulgarien aufgenommen und dort gab Zea einen Auftritt und ein Interview über seine friesischen Lieder im nationalen Radio.

Jetzt, drei Jahre später, arbeitet er am Nachfolger mit dem Titel Did nor that d’r clean wie . Zeas friesische Lieder sind persönlich, intim und direkt, die Texte poetisch. De Boer schreibt eigene Texte und arbeitet auch mit Texten und Gedichten anderer Schriftsteller, Dichter und Sänger. Für sein neues Album verwendet Zea unter anderem Gedichte von Bert Schierbeek, Hans Faverey und Benjamin Mays.

Zea spielt nachts als Trio.

Unterstützung kommt vom Song Lua Trio (aus Vietnam) – https://ethnocloud.com/Song_Lua_Trio/

0 / 5. 0